Büros

Sehen Sie hier eine Auswahl unserer Projekte aus dem Bereich Büros.

WebNetz Campus I Neubau

Im Hanse Viertel Lüneburgs ist auf drei Ebenen ein Neubau mit einer 2.600m² großen Bürofläche entstanden. Diese Fläche galt es für das junge, dynamische Unternehmen webnetz mit aktuell knapp 150 Mitarbeitenden zu gestalten. Offene und flexibel Räume werden gesucht, die das individuelle Arbeiten und die Kommunikation fördern.

Herzstück des webnetz Campus ist der knapp 400m² große Multispace, der verschiedene Szenarien für Besprechungen, Aufenthalt und Pause bereithält. Damit lädt er die Mitarbeiter zu sozialen Kontakten und kreativem Arbeiten ein.

Die Büroräume sind mit ergonomischen Arbeitsplätzen für 4, 8 oder 12 Personen halb-offen gestaltet. Glastrennwände und offene Zugänge zu Fluren, Meetingräumen und Loungebereichen fördern dank diverser Sichtbeziehungen den Austausch der Mitarbeitenden untereinander. Ergänzend hält jede Geschossfläche Konferenznischen und Stillarbeitsplätze für 2-4 Personen sowie Telefonkabinen als Rückzugsorte inmitten der Arbeitswelt bereit.

Das Material- und Farbkonzept ist hauptsächlich von den CI-Farben inspiriert. Das webnetz-Rot bildet gemeinsam mit Blau- und Grüntönen in Möbel- und Wandflächen die visuelle Grundlage der Raumgestaltung. Die eigens für webnetz entwickelte Farbharmonie erzeugt gemeinsam mit hellem Eichenholz eine warme und moderne Atmosphäre inmitten von rohen Sichtbetonflächen.

Architekt: G2R Architekten

Lounge mit Pendelleuchten vor Treppenhaus und Meetingraum
Lounge mit Pendelleuchten
Coffeelounge mit Sitzgelegnheiten und Akustikelementen
Holztisch mit Stühlen und blaue Sofas als Raumtrennung
Loungebereich mit Billardtisch und Sitzbank
rote Garderobe mit Sitzbank und webnetz Logo
Empfangstresen mit Pendelleuchten
Flur mit Arbeitsplätzen und Konferenzraum
blaue Meetingboxen mit Loungebereich

Headoffice ADFERENCE I Umbau ehem. Diskothek GARAGE

In der ehemaligen Diskothek GARAGE in Lüneburg ist auf einer Fläche von 1.100m² das Headoffice des Lüneburger AdTech Startups ADFERENCE GmbH entstanden.

Die größte Herausforderung stellte die Verbindung des Fabrikgebäudes der ehemaligen Lüneburger Faserwerke aus dem Jahr 1936 mit dem modernen Office dar. Insbesondere die damit einhergehenden Anforderungen an die Raumakustik, die Beleuchtung bei Raumhöhen von 7m und die Zonierung des Industriebaus mit seiner 40m langen Lagerhalle.

Das gesamte Gebäude wurde mit dem Fokus auf den Erhalt seines kulturellen Wertes saniert. Ein Spiel der Gegensätze gibt dem Büro seinen einzigartigen Charakter. Die ursprüngliche Krananlage ragt in den Office Space der ehemaligen Lagerhalle, die Meetingräume legen den Blick auf den unbehandelten Schornstein frei und die Graffitis aus Zeiten der Diskothek GARAGE prangen weiterhin sichtbar an den Mauerwerkswänden.

Als junges Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern verkörpert die ADFERENCE GmbH mit den Geschäftsführern Dr. Florian Nottorf und Christian Borck modernes Arbeiten, New Work. Clean Desk Policy, Remote Work und Desk Sharing stehen großgeschrieben. Das Büro wird zu einem Ort der Begegnung und erfordert verschiedenen Szenarien für eine flexible Arbeitswelt. Entstanden sind Flächen für den Austausch, Rückzugsorte für konzentriertes Arbeiten und Orte für flexibles, selbst bestimmtes Arbeiten.

Die CI-Farben von ADFERENCE, Pflanzen und kontrastreiche Farben und Materialien geben der Bürolandschaft inmitten des Altbestands Impulse und inspirieren.

Sideboard mit Pflanzen und Mauerwerk

Gewerbepark RaumUP I Winsen/ Luhe

In Winsen/ Luhe ist von Sallier Immobilien ein Gewerbepark mit verschieden großen Büroeinheiten in Containerbauweise der Firma SANI GmbH erbaut worden. Neben der Planung von Flächenkonzepten für Büro- und Praxiseinheiten ist innerhalb des Komplexes eine Musterbox entstanden. Sie übernimmt fortan die Funktion des Vertriebsbüros beider Unternehmen.

Highlight der 54m² Bürofläche ist ein raumbildendes Möbel. In Stehhöhe übernimmt es die klassische Funktion als Empfangstresen mit rückseitigem Backoffice. In seiner Verlängerung entsteht eine Fläche für den Austausch mit Beratungsfunktion.

Ein Regalsystem dient als Abgrenzung zwischen öffentlichem und privatem Raum und erfüllt die benötigten Stauraumanforderungen. Als Trennelement zwischen den intern genutzten Arbeitsplätzen und dem Beratungsbereich findet ein Sideboard seinen Platz.

Der Charakter der Containerbauweise spiegelt sich in der Farbgestaltung wider. Neben Braun- und Beigetönen erzeugen schwarze Möbeldetails und Grüntöne Akzente.

Empfangstresen mit Pendelleuchte, Barstühlen und Regalen

PlantTec Medical GmbH I Umbau

Anlässlich des Umzugs in ein ehemaliges Speicherhaus im Lüneburger Hanseviertel wurde eine Bürofläche von knapp 250m² für die PlantTec Medical GmbH neu zoniert, gestaltet und realisiert.

Die Neuorientierung der Arbeitsbereiche und seiner -abläufe bei Wahrung des Speicherhaus-Charakters mit einem knapp 18m langem Eingangsbereich stellte die größte Herausforderung der Neugestaltung dar.

Der zuvor schlauchartige Eingangsbereich übernimmt fortan zwei wesentliche Funktionen. Neben der Funktion des Ankommens und Wohlfühlens der Kunden ist er Treffpunkt und offener Konferenzbereich für Kurzbesprechungen der Mitarbeiter inmitten der Arbeitswelt von PlantTec Medical GmbH.

Farbnuancen von Grün und Grau geben in Kombination mit Eichenparkett und geweißten Betonwänden den Räumen ihren charakteristischen, natürlichen Charakter in den CI-Farben des Unternehmens.

Hochtisch mit Blumenvase und Sideboards vor Moosbild